STELLE:
Experten*in für Gleichbehandlung (Entflechtung) sowie Compliance-Management
INTERESSENGEBIET:
Recht
STELLENTYP:
Berufserfahren
VERTRAGSART:
Unbefristet
Bewerben
Bewerben Sie sich bis: 13.12.2022
Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n
Experten*in für Gleichbehandlung (Entflechtung) sowie Compliance-Management
am Standort Berlin.

Energie ist unser Beitrag zur Lebensqualität – jeden Tag aufs Neue.

Wir, die Stromnetz Berlin GmbH, sind als landeseigenes Unternehmen Eigentümer und Betreiber des elektrischen Verteilungsnetzes in Berlin. Als innovativer und serviceorientierter Netzbetreiber übernehmen wir alle Aufgaben rund um das Management, den Betrieb und den Ausbau des Berliner Stromnetzes. Wir stellen dabei 24/7 die Versorgung von 3,7 Millionen Menschen in der Stadt mit Strom sicher und arbeiten kontinuierlich daran, die Zuverlässigkeit und Effizienz unseres Verteilungsnetzes zu verbessern, um auch die zukünftigen Anforderungen und Erwartungen unserer Kund*innen und der Gesellschaft zu erfüllen. Wir verstehen uns als Wegbereiter für intelligente Energielösungen. Mit Hilfe von zukunftsweisenden Technologien treiben wir die Entwicklung Berlins zu einer Smart City voran und unterstützen unsere Stadt bei der Energiewende und der Nutzung umweltschonender Ressourcen.

Für die kommenden Aufgaben brauchen wir Menschen, die sich mit ganzer Kraft für unsere Kund*innen und eine nachhaltige Gesellschaft engagieren – bunt, vielfältig, erfrischend anders: Menschen wie Sie.

Sie sind Teil des Teams GF-Büro, das unter dem Bereich Recht & GF-Büro angesiedelt ist. Als Gleichbehandlungsbeauftragte/r im Sinne des Energiewirtschaftsgesetzes  überwachen Sie die diskriminierungsfreie Ausübung des Netzbetriebes. Sie sind in der Wahrnehmung der gesetzlichen Aufgabe unabhängig und erhalten in Ihrer Rolle direkten Zugang zur Geschäftsführung.

Ihre Herausforderungen sind dabei insbesondere:
  • Sie gestalten und entwickeln das Gleichbehandlungsprogramm der Unternehmensgruppe fort.
  • Sie wirken an der Weiterentwicklung des Compliance-Managementsystems der Stromnetz Berlin GmbH mit und betreuen dessen Zertifizierung.
  • Sie beraten die Geschäftsführung sowie die Beschäftigten in Fragen der Entflechtung sowie in Compliance-Angelegenheiten.
  • Sie übernehmen für die Themen Entflechtung/Gleichbehandlung sowie Compliance den Review-Prozess und stimmen diesen auf Konzernebene ab.
  • Sie erfüllen das Berichtswesen gegenüber der zuständigen Regulierungsbehörde und nehmen am Erfahrungsaustausch auf europäischer Ebene teil.
  • Sie führen Schulungsmaßnahmen für die Beschäftigten zu den Themen Entflechtung und Compliance durch.
  • Sie sind Ansprechpartner für Compliance-Vorfälle und Bindeglied zu beauftragten Ombudspersonen.

Was wir uns von Ihnen wünschen:
  • Sie haben ein Fachhoch-/Hochschulstudium als Wirtschaftsjurist/in oder das rechtswissenschaftliche Studium mit mindestens Erstem Staatsexamen abgeschlossen.
  • Sie verfügen idealerweise über mehrjährige Berufserfahrung in einem juristisch-administrativen Bereich.
  • Sie besitzen Vorkenntnisse im Energiewirtschaftsrecht und/oder haben praktische Erfahrungen in der Energiebranche oder anderen regulierten Industrien.
  • Sie verfügen über eine gute Kommunikationsfähigkeit, Sie arbeiten gerne teamorientiert und verfügen über ein hohes Maß an Eigenverantwortung. Ihre Sprachgewandtheit und Ihr Einfühlungsvermögen helfen Ihnen auch komplexere juristische Sachverhalte z.B. in Rahmen von Schulungen unserer Mitarbeitenden zu erläutern.
  • Sie haben Interesse an übergreifenden rechtlichen, technischen, administrativen und wirtschaftlichen Themen.

Was Sie von uns erwarten können:
  • Wir bieten ein Umfeld mit viel Gestaltungsraum zur Eigeninitiative und eigenverantwortlichem Handeln.
  • Wir geben finanzielle Sicherheit durch einen unbefristeten Arbeitsvertrag sowie eine außertarifliche Sollvergütung.
  • Wir sichern Ihnen im Rahmen eines strukturierten Prozesses eine fundierte Einarbeitung mit festen Ansprechpartner*innen zu.
  • Wir unterstützen Sie bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch flexible Arbeitszeitmodelle.
  • Wir fördern Ihre persönliche Entwicklung durch vielfältige individuelle Weiterbildungsmaßnahmen und bieten Ihnen ein umfangreiches Angebot zur Gesundheitsförderung sowie eine betriebliche Altersvorsorgung.
Vielfalt macht unser Unternehmen leistungsfähiger und attraktiver. Bewerbungen von Personen jeglichen Alters, geschlechtlicher Identität, sexueller Orientierung, ethnisch-kulturellen Hintergrunds sind herzlich willkommen. Menschen mit Behinderung werden bei gleicher fachlicher Eignung besonders berücksichtigt.
 

Das hört sich gut an? Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gern:

Informationen zum Job: Herr Rainer Beeck, Telefon: +49 30 49202 7900.
Informationen zum Bewerbungsprozess: Frau Sarah Märtins, Telefon: +49 174 925 08 82.